<< ARBEITEN
>> ARBEITEN  
 




 
 

 









christine bachmann christine bachmann christine bachmann christine bachmann christine bachmann christine bachmann christine bachmann christine bachmann



christine bachmann christine bachmann

 
















         Im Innern, gleichsam draußen
(Auswahl, seit 2012)

         Pigment Prints
         20 x 20 cm

         "Man kann doch die Blättchen und Blütenköpfchen nicht sehen,
          ohne zu wissen, man ist ihnen verwandt ... Der Frühling sagt so laut,
          dass auch wir Frühlinge sind."    (Lou Andreas-Salomé)

         In der Serie Im Innern, gleichsam draußen wird das Genre der Pflanzendarstellung in der Kunst aufgenommen.
         Untersucht werden Naturphänomene wie Blühen, Gedeihen und Welken. Da die Künstlerische Untersuchung in
         diesem Genre im 21. Jhdt. die Versäumnisse unserer Zivilisation in der Lebensumwelt und den Umgang mit Natur
         tangiert, wird diese Serie in ein Kammerspiel transferiert, das Format klein und privat gewählt.
         Die Pflanzenmotive zeigen zarte Farbigkeiten, zerbrechliche Blätter, die Vergänglichkeit in der Brechung des Lichts,
         den Aufbau der Pflanze, die Besonderheit von Farbe und isolieren diese von der Außenwelt.
         Die Serie stellt den Bezug zum menschlichen Dasein dar und der Garten der Flora wird zum weiblichen Raum.


         (Text: Heike Lydia Grüß, 2016)



 










    
        Installation in DIS/APPEAR - Fotografische Materialitäten in GEDOK Galerie Berlin, 2016 (Foto: Iris Weirich)

       Kuratorin Sarah Frost, Führung durch die Ausstellung DIS/APPEAR - Fotografische Materialitäten in GEDOK Galerie Berlin, 2016 (Foto: Iris Weirich)




 

 

 

 


 

 

<< ARBEITEN